Warnung vor betrügerischer Spendensammlung

Eine unbekannte Täterschaft sammelt telefonische Spenden angeblich im Namen der Mütterhilfe Aargau. Die Mütterhilfe Aargau macht prinzipiell keine telefonischen Spendensammlungen, es handelt sich also um Betrüger/innen, welche sich unrechtmässig bereichern wollen. Sollten Sie einen solchen Anruf erhalten, notieren Sie sich die Telefonnummer und informieren Sie die Polizei ___________________________________________________________________________________________

Die Frauenzentrale Aargau und die Aargauischen Gemeinnützigen Frauenvereine stellen gemeinsam die Mütterhilfe-Kommission.

Ziele der Mütterhilfe
Unterstützung finanzschwacher Mütter, ausnahmsweise auch Väter oder Familien.

Beiträge
Werden gemäss Richtlinien vorrangig zur Überbrückung temporärer, finanzieller Engpässe geleistet, die durch Krankheit / Schwangerschaft / Mutterschaft / Unfall oder Rekonvaleszenz verursacht sind.

Beitragsgewährung
Jeder Beitrag beruht auf einem begründeten, schriftlich eingereichten Gesuch. Dieses kann privat, von einer Drittperson, einer Gemeinde oder von einer gemeinnützigen Institution eingereicht werden.

Gesuchsformulare können bei der Frauenzentrale Aargau bezogen oder direkt heruntergeladen werden.

Bitte beachten Sie, dass an folgenden Kommissions-Sitzungsdaten über vollständig eingereichte Gesuche entschieden wird:

- 3. Februar 2022

- 14. April 2022

- 23. Juni 2022

- 15. September 2022

- 17. November 2022

-
Kommissionsmitglieder

Anita Schwarb, Präsidentin
Bea Bossard, Rombach, Vertreterin AGF
Claire Häfeli, Lenzburg
Laura Migliazza, Aarau


Spenden
an die Mütterhilfe sind jederzeit willkommen.

Valiant Bank, 3001 Bern
Frauenzentrale AG/Mütterhilfe
Rain 6
5001 Aarau
IBAN-Nr. CH34 0630 0016 1210 6660 6